Die Entstehung des Leitbilds der Stiftung Linerhaus

Was ist ein Leitbild?

Ein Leitbild ist die schriftliche Erklärung einer Einrichtung über ihr Selbstverständnis und ihre Grundprinzipien. In einem Leitbild ist ein Zielzustand von einem Idealbild beschrieben, dass aber trotzdem realistisch sein soll.

Funktion eines Leitbildes

Nach innen soll ein Leitbild Orientierung geben und somit das Handeln aller leiten. Ein Leitbild soll für die Mitarbeitenden die Frage beantworten „Wofür stehen wir als Gemeinschaft?“, „Was wollen wir gemeinsam erreichen?“ und „Welche Werte und Prinzipien sollen unser Handeln leiten?“.

Nach außen steht das Leitbild für Positive Öffentlichkeitsarbeit. Es soll Adressaten, Auftraggebern, Bürgern und anderen Einrichtungen die Frage „Wofür steht diese Einrichtung?“ beantworten.

Ein Leitbild ist zusammengefasst eine Art Verfassung unserer Einrichtung. Darin ist die angestrebte Identität der Stiftung Linerhaus beschrieben. Es ist Ausgangspunkt und die Beschreibung eines Zielzustandes für alle anstehenden Veränderungen (z.B. bei der Entwicklung neuer Angebote). Es bestimmt den mittelfristigen und langfristigen Kurs und soll unser Handeln leiten

Bis 2016 existierte in der Stiftung Linerhaus kein einheitliches Leitbild. Ansätze fanden sich in den Leistungsbeschreibungen verschiedener Angebote.

Unter Berücksichtigung neuer Aufträge an die Stiftung Linerhaus, insbesondere im Hinblick auf die Kinder- und Jugendhilfe, war eine Veränderung struktureller Bedingungen und Schaffung neuer, richtungweisender Konzepte erforderlich. Um  die Entwicklung der Einrichtung weiter voranzutreiben und Qualität zu sichern, war die Entwicklung eines modernen Leitbilds, mit dem wir uns den gegenwärtigen Herausforderungen stellen und neue, gemeinsame Zukunftsperspektiven formulieren, eine unabdingbare Voraussetzung.

Im Januar 2016 wurde daher mit der Leitbildarbeit begonnen, um in einem einjährigen Prozess mit allen Mitarbeitenden der Stiftung Linerhaus ein neues Leitbild zu entwickelt.

Beginn der Leitbildarbeit

Zunächst wurde eine „Steuergruppe Leitbild“ mit 16 Teilnehmenden ins Leben gerufen, bestehend aus dem Leitungskreis mit Abteilungs- und Teamleitungen, einem Vertreter der Mitarbeitervertretung und der Qualitätsbeauftragten.

Diese Steuergruppe stellte aus Mitarbeitenden aller Bereiche der Stiftung Linerhaus eine heterogene Großgruppe zusammen. Um die verschiedenen Blickwinkeln aller Mitarbeitenden zu berücksichtigen, wurden dabei folgende Aspekte beachtet:

  • Partizipation aller Altersgruppen
  • Kongruenz des Geschlechterverhältnis innerhalb der Stiftung
  • Diversität im Hinblick auf Ausbildung und Dauer der Betriebszugehörigkeit

Zusätzlich zur Steuergruppe kamen so 13 weitere Mitarbeitende aus den unterschiedlichen Arbeitsbereichen der Stiftung Linerhaus zusammen und bildeten eine Großgruppe aus insgesamt 29 Mitarbeitende der Stiftung Linerhaus.

Das erste Arbeitstreffen

Beim ersten Arbeitstreffen der Großgruppe ging es darum, zu  vier Betrachtungsebenen Begriffe zu sammeln und zunächst spezielle und konkrete Antworten in Stichwortform zusammenzutragen. Die vier Betrachtungsweisen wurden durch die darunter stehenden Fragen näher beschrieben:

Mission / Auftrag

  • Was ist unser Auftrag?
  • Wann sind wir erfolgreich?
  • Wo liegen unsere Stärken?

Visionen / Ziele

  • Was sind unsere gemeinsamen Ziele?
  • Was sind unsere Leidenschaften?
  • Was ist unsere Identität?

Werte / Grundhaltungen

  • Welche Werte sind für unser Handeln maßgeblich?
  • Welche Werte wollen wir vermitteln?
  • Wie tun wir etwas?

Prinzipien der Zusammenarbeit

  • Welche Richtlinien brauchen wir für die tägliche Praxis?
  • Wie gehen wir miteinander um?

Die weiteren Arbeitsschritte

Bereits im September 2016 fand ein zweites Treffen der Großgruppe statt. Hierbei wurden erste Ideen in Kleingruppen entwickelt. In einer letzten Arbeitsphase in der Großgruppe wurden diese Gedanken gemeinsam diskutiert. Es entstanden 13 Slogans und Leitsätze, welche die gemeinsamen Werte und Grundhaltungen, die Prinzipien der Zusammenarbeit sowie die Basis für einen gemeinsamen Identifikationsrahmen enthielten.

Das Ergebnis

In einem Zwischenschritt bearbeitete die „Steuergruppe Leitbild“ die Ergebnisse des Treffens und fasste diese in 7 Leitsätze zusammen.

Am 9. November 2016 gab es ein finales Treffen der Großgruppe, in der die sieben Leitsätze diskutiert und Änderungsvorschläge aufgenommen wurden.

Nachdem die „Steuergruppe Leitbild“ alle Veränderungen vorgenommen hatte, wurden die endgültigen Leitsätze den Mitarbeitenden der Stiftung Linerhaus im Rahmen einer „Leitbildvorstellung“ präsentiert und jedem Mitarbeitenden als Dokument überreicht.

Um einen lebendigen Austausch und ein Bewusstsein für die Relevanz des Leitbildes im Arbeitsalltag zu schaffen, wurden die Mitarbeitenden aller Bereiche gebeten, sich kritisch und kreativ mit den einzelnen Leitsätzen auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse zeigen, dass ein hohes Maß an Akzeptanz erreicht und eine Identifikation aller mit dem Leitbild der Stiftung Linerhaus geschaffen werden konnte.

Kreative und künstlerische Auslegungen

Als weltoffene Christen für eine interkulturelle Gemeinschaft

Wir sind eine Einrichtung der Diakonie und handeln professionell und leidenschaftlich nach einem christlichen Menschenbild. Damit sind wir offen für andere Werte und Kulturen und stehen für das Wohl des Menschen ein, ungeachtet seiner Herkunft.

Im Zentrum steht der Mensch

Wir achten die Würde jedes Einzelnen und gehen wertschätzend und respektvoll miteinander um. Unsere Vision ist der zuversichtliche und kreative Mensch, der eigene Fähigkeiten und Begabungen sinnvoll für alle nachhaltig einsetzt und eigenverantwortlich handelt.

Bewährtes wertschätzen – Neues entwickeln

Wir nehmen den Wandel in der Gesellschaft ernst und haben den Mut, zeitgemäße, innovative Wege zu gehen. Dabei orientieren wir uns an bewährten und modernen Konzepten und Methoden, die wir kontinuierlich in einem Qualitätsentwicklungsprozess überprüfen.

Leben aktiv mitgestalten

Durch einen ganzheitlichen, lebensweltorientierten und inklusiven Ansatz entwickeln wir mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen neue Perspektiven, um selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Den Weg gemeinsam gehen

Die Transparenz unserer Arbeit unter Einbeziehung der Beteiligten ist handlungsleitend. Diese erreichen wir durch eine partizipative Grundhaltung und eine partnerschaftliche, gleichberechtigte Zusammenarbeit.

Kooperation auf allen Ebenen

Durch eine enge Vernetzung, Beratung sowie regelmäßige Fortbildungen nutzen wir die Ressourcen aller effektiv und gewährleisten multiprofessionelles und kollegiales Handeln auf allen Ebenen nach innen und nach außen.

Mit Empathie füreinander

Die Identifikation mit der eigenen Arbeit und der Stiftung ermöglicht ein verständnisvolles, respektvolles und einfühlsames Miteinander. Die Zufriedenheit von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Mitarbeiter/-innen ist uns gleichermaßen wichtig.

Partner und Förderer

Gefördert durch das Familienministerium Land NiedersachsenAktion MenschDiakonie in NiedersachsenDiakonie in Niedersachsen