Mobile Betreuung (MoB)

In leichter Sprache weiterlesen>

Die „MoB – Mobile Betreuung“ bietet als Wohnform Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen geschützten Rahmen auf dem Weg in die Verselbstständigung. Die Betreuung orientiert sich dabei am individuellen Hilfebedarf des einzelnen jungen Menschen.

Als Voraussetzung für die Aufnahme gilt die Bereitschaft, sich aktiv am Hilfeprozess zu beteiligen.

Die jungen Menschen nehmen wir in ihrer Gesamtheit mit ihren Stärken und Schwächen, ihrer Biografie, ihren Wünschen und Ängsten wahr. Die Förderung ihrer Interessen sowie der individuell zu gestaltenden Perspektiven ist uns wichtig.

Aufnahme:

Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren,

  • deren Lebensweg nicht immer gerade verlaufen ist.
  • die im Rahmen der Verselbstständigung zielorientierte pädagogische Hilfe benötigen.
  • die einen unterstützenden Rahmen brauchen, in dem sie Vertrauen, Sicherheit und Perspektive wiederfinden.
  • die einen Hilfebedarf nach §34, §35, §35a oder §41 SGB VIII aufweisen.

 Angebote / Inhalte / Ziele:

  • Wir arbeiten mit den jungen Menschen an  ihren Zielen und unterstützen sie dann, wenn sie es brauchen
  • Wenn sie es möchten, begleiten wir sie z.B. bei Ämter-, Arztbesuchen oder dem Einkauf
  • Verlässlichkeit ist ein wesentlicher Aspekt unserer Betreuung
  • Wir unterstützen die Jugendlichen dabei, sich eine eigene Meinung zu bilden und dafür einzustehen
  • Mit unserer Hilfe können sie lernen, selbstständig im Alltag zurecht zu kommen
  • Zusammen finden wir Lösungen für Probleme, auch wenn es um Schule, Ausbildung oder eine Alternative dazu geht
  • Zusammen erarbeiten wir einen Tagesablauf, der gut funktioniert
  • Auch die Einbindung von Familie und Freunden gehört für uns dazu
  • Jeder Jugendliche hat ein eigenes Zimmer und teilt sich die Wohnung mit maximal zwei Mitbewohner*innen

Team:

Wir arbeiten mit einem Bezugsbetreuer*innen-System in dem ein/e Hauptansprechpartner*in für individuelle Themen zuständig ist. Alltägliches und Akutes wird bei Bedarf über eine 24-stündige Rufbereitschaft von den Fachkräften des ganzen MoB-Teams abgedeckt.

Dies ermöglicht es uns, flexibel, partizipativ sowie bedarfs-, lösungs- und ressourcenorientiert zu arbeiten.

Kontakt:

Sabrina Stoch
Abteilungsleitung
Mobil: 0151 64933326

stoch@stiftung-linerhaus.de

Partner und Förderer

Gefördert durch das Familienministerium Land NiedersachsenAktion MenschDiakonie in Niedersachsen